Die 21 wichtigsten Strategien zur digitalen Transformation

Viele Unternehmen beschäftigen sich nun mit der digitalen Transformation, da deren revolutionäre Vorteile und Nutzen sehr vielversprechend sind. Einige Unternehmen haben mit der erfolgreichen Umsetzung und Implementierung dieses Technologiewechsels jedoch Probleme. Wie können solche Schwierigkeiten überwunden werden? Welche Wege sind geeignet, die digitalen Änderungen umzusetzen? Wir beschäftigen uns in diesem Artikel mit der Beantwortung dieser Fragen. 

21 Digitale Transformationsstrategien, die umgesetzt werden sollten

Wir stellen Ihnen die 21 wichtigsten Strategien vor, die von Geschäftsleuten und Führungskräften empfohlen werden, welche die Herausforderungen der digitalen Transformation und die damit verbundenen Probleme erfolgreich gemeistert haben. Diese werden Ihnen helfen, kreative Lösungen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens im digitalen Zeitalter zu finden. 

1. Verstärkte Nutzung effektiver digitaler Technologien, welche die Menschen wirklich wollen

Investieren Sie in digitale Technologien, die sich als effektiv und effizient erwiesen haben, verstärken und verwenden Sie sie. Dies bringt Ihr Unternehmen, Ihre Marke und Ihr Geschäft näher an den Menschen heran. Es ist unerlässlich, die passenden digitalen Technologien zu finden, da sie Ihnen den Weg ebnen, um die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden und Kunden auf sich zu ziehen, die bereit sind, die neue Plattform und die verbesserte digitale Technologie Ihres Unternehmens zu nutzen.

 

Warum sollten Sie diese Art digitaler Technologie nutzen? Die üblichen Antworten darauf ist Wertschöpfung und Effizienzsteigerung der Geschäftsmodelle. Sie müssen Strategien in den Vordergrund stellen, welche all diese digitalen Technologien unterstützen. Sie müssen wissen, wie Sie diese verwenden können, ihre Funktionen verstehen und die Vorteile von Big Data und erfassten Informationen nutzen. Dies kann die Produkt- oder Servicequalität sowie die Arbeitsproduktivität steigern.

Praktische Ratschläge:

  • Tipp 1. Nutzen Sie ein Projektmanagement-Tool.

Wählen Sie ein Zeitmanagement-Tool, das Ihrem Team hilft, produktiver und kooperativer zu sein. Sie werden dadurch in der Lage sein, Ihre Zeit und Mühe sinnvoll zu investieren. Als Beispiele für Projektmanagement-Tools kommen in Frage: Trello, Asana und Wrike. Diese drei sind die besten und werden Ihnen und Ihrem Team helfen, die Produktivität zu steigern.

  • Tipp 2. Verwenden Sie ein Zeiterfassungstool.

Verwenden Sie Werkzeuge wie Tick, TimeCamp, HubStaff, Harvest und Toogi.. Diese helfen bei der Messung der Leistung jedes Mitarbeiters im Verhältnis zu den ihm zugewiesenen Aufgaben. Es gibt ihnen einen Einblick über das, was sie geleistet haben.

  • Tipp 3. Verwenden Sie Social Media Management Tools.

Verwenden Sie automatisierte digitale Tools wie Sprout Social, Hubspot's Social Tool, Buffer und Hootsuite. Sparen Sie zusätzlich Zeit, indem Sie Social Media Marketing Tools für Ihr Unternehmen einsetzen. Sie können Inhalte im Voraus erstellen und gleichzeitig planen.

2. Verbesserung der Cybersicherheit von E-Commerce-Systemen und Finanztechnologien

Sicherheit wird oft als wichtig, aber nicht als Priorität angesehen. Dies kann zu Sicherheitslücken innerhalb des Systems führen. Aufgrund der schieren Größe der digitalen Welt ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass zahlreiche Virenangriffe und Cyber-Vorfälle passieren - eine Tatsache, die ein CIO oder Manager keinesfalls ignorieren sollte. 

Blake Angove, Direktor für Technologie-Rekrutierungsdienste bei LaSalle Network, ist der Meinung, dass ein wahrscheinlicher Grund für diese Sicherheitsprobleme in einigen Geschäftssystemen darin besteht, dass man zögert, Datenschutzbeauftragte (CISO) einzustellen. Stellen Sie sicher, dass alle Informationen und Daten innerhalb des Unternehmens ordnungsgemäß aufbewahrt und gesichert werden. Ihr oberstes Ziel sollte die Vermeidung von Sicherheitsverstößen sein, die eine Reihe Ihrer Geschäftsabläufe stören könnten.

Praktische Ratschläge:

  • Tipp 1. Ändern Sie jeden Monat Ihre Passwörter.

Weisen Sie Ihre Mitarbeiter an, ihre Passwörter zu ändern. Stellen Sie sicher, dass sie wissen, wie man sichere Passwörter erstellt. Erinnern Sie Ihr Team daran, dies regelmäßig zu tun. Um Ihre Sicherheit weiter zu erhöhen, können Sie auch die Dashlane-Software nutzen.

  • Tipp 2. Stellen Sie sicher, dass alle Verbindungen über VPNs verfügen.

Implementieren Sie Virtual Private Networks (VPN)-Verbindungen zwischen Ihren Bürostandorten. Diese schützen Ihr Netzwerk, insbesondere wenn Sie über öffentliche Wi-Fi-Dienste verbunden sind. Stellen Sie sicher, dass alle Ihre Verbindungen durch VPNs gesichert sind.

  • Tipp 3. Installieren Sie den Werbeblocker von Google Chrome im Browser Ihres Computers.

Implementieren Sie Werbeblocker, die als vertrauenswürdige Cybersicherheitsfunktion innerhalb Ihres Internetbrowsers installiert werden können und Sie beim Surfen im Internet schützen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Bugs auf Ihre Computer gelangen, wird deutlich verringert, wenn automatische Anzeigen blockiert werden.

  • Tipp 4. Sämtliche E-Mail-Konten Ihes Unternehmens sollten mit Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) ausgestattet sein.

Verwenden Sie Zwei-Faktor-Authentifizierung wie Authy oder Google Authenticator; sie helfen, Hackerangriffe zu verhindern, da es zwangsläufig Versuche Dritter geben wird, sich in Arbeits-E-Mails einzuloggen, um an sensible Informationen zu gelangen.

Schaffung integrativer digitaler Lösungen

8. Schaffung integrativer digitaler Lösungen, die mit anderen digitalen Systemen verbunden werden können

Die Entscheidungen und Planungen zur Etablierung eines integrativen Geschäftssystems ebnen den Weg zu einer effizienten digitalen Plattform. Bisher bekannte Auswirkungen nicht-integrierter Unternehmenssoftwaresysteme sind: vergeudete Produktivität der Mitarbeiter, mangelnde Echtzeittransparenz, zu hohe Wartungsausgaben bis hin zu einer Abwanderung von Kunden.

 Ein richtig ausgelegtes System bringt jedoch eine Reihe von Vorteilen für das Unternehmen, beispielsweise Effizienz, Transparenz, Kosteneinsparungen und Wachstum. Nucleus, ein unabhängiges Prüfunternehmen, gab bekannt, dass Unternehmen durch den Einsatz einer integrierten Suite ihre Financial Close Times um bis zu 50% verkürzt und ihre Vertriebsproduktivität um 12,5% steigern konnten. Die Anpassung an digitale Systeme, die in der Regel miteinander vernetzt und integriert sind, fördert das Wachstum in praktisch allen Branchen.

Praktischer Tipp:

  • Verwenden Sie gemeinsam mit Ihrem Team die SWOT-Analyse

Implementieren Sie eine SWOT-Analyse. SWOT ist eine Abkürzung für Strengths, Weaknesses, Opportunities und Threats. Es ermöglicht Ihnen, Probleme ganzheitlich anzugehen. Dadurch ist das Team in der Lage, das Gesamtbild zu erkennen und das Geschäftsfeld besser zu begreifen. Indem die Teammitglieder das Problem aus mehreren Blickwinkeln betrachten, wird deutlicher, was genau das Unternehmen zurückhält und was es antreibt.

9. Entwicklung von Unternehmensrichtlinien, welche die digitale Transformation fördern

Durch den Bruch mit traditionellen Geschäftsideen wurde es notwendig, dem Widerstand der Mitarbeiter entgegenzuwirken und die Nutzung digitaler Systeme zu fördern. Der kulturelle Wandel ist schwierig, aber nicht unmöglich. Die Entwicklung und Umsetzung von Unternehmensrichtlinien, die alle Mitglieder des Unternehmens einbeziehen und motivieren, digitale Innovationen anzunehmen, ist ein nützlicher und guter Anfang.

Beispielsweise ist es recht einfach und dennoch wirkungsvoll, festzulegen, dass sämtliche Transaktionen nun auf den Computersystemen aufgezeichnet werden müssen. Einige Mitarbeiter und Kunden, die an traditionelle Methoden gewöhnt sind, mögen es schwer haben, sich anzupassen, aber sie werden sich bald an die neue digitale Kultur gewöhnen, die von der Firmenpolitik gefordert wird.

10. Bildung eines Forschungs- und Entwicklungsteams für digitale Transformationssysteme

Der Zweck von Forschung und Entwicklung ist es, die Einsetzbarkeit verfügbarer Technologien zu maximieren. Die Bildung eines kompetenten F&E-Teams zur Verbesserung der Systeme für digitale Transformationsinitiativen bietet auch die Möglichkeit, die Funktionen und Einsatzmöglichkeiten neuer und vielversprechender Maschinen weiter zu untersuchen.

Der technologische Fortschritt darf nicht aufhören, da Technik mit der Zeit veraltet. Sie muss sich weiterentwickeln und vorangetrieben werden. Mit Hilfe eines F&E-Teams kann das Unternehmen mit den Ansprüchen des Markts mithalten und möglicherweise sogar innovative Lösungen einführen.  Technologie muss optimal genutzt werden, und ein F&E-Team sorgt dafür, dass dies möglich ist.

Fähigkeit zur schnellen Anpassung

15. Verbesserung der Fähigkeit, sich schnell an neue digitale Geschäftstechnologien anzupassen

Möglicherweise sind alte Technologien bereits Routine und Gewohnheit geworden. Das Bekannte bietet sicherlich eine gewisse Bequemlichkeit. Nichtsdestotrotz werden laufend neue Technologien eingeführt, die laufend verbessert werden. Dies ist der Beginn der digitalen Transformation. Aufgrund dieser Evolution in der Unternehmertätigkeit sollte man beim Menschen beginnen.

 

Das Unternehmen muss dringend dafür sorgen, dass das Team die Entscheidungen des Unternehmenss mitträgt. Es ist extrem wichtig, die Technologie in Gänze zu begreifen. Sollte das IT-Team die Funktionsweise des Systems nicht verstehen, führt dies zu negativen Ergebnissen. Messen Sie die Auswirkungen auf den Nutzer, den ROI und andere sinnvolle Interaktionen und Transaktionen und nutzen Sie sie, um die Technologie zu verbessern. Achten Sie darauf, dass die Technologie benutzerfreundlich ist, damit Ihre Mitarbeiter sie gerne nutzen und rasch am Arbeitsplatz akzeptieren.

16. Entwicklung der Fähigkeit zur Diagnose und Konzeption digitaler Transformationsstrategien

Die Strategie spielt eine große Rolle bei der Entwicklung eines erfolgreichen und digital ausgereiften Unternehmens in der Unternehmenswelt. Die angeborene Fähigkeit einer Führungskraft oder einer digitalen Führungspersönlichkeit, eine digitale Transformationsstrategie zu konzipieren, ist viel wert. Was macht eine nützliche und effektive digitale Transformationsstrategie aus?

Ionology.com nennt dazu drei Punkte: die Diagnose, ein einheitlicher Aktionsplan sowie eine Leitlinie. Dabei ist wichtig, dass diese drei Punkte sich gegenseitig und die Geschäftsprozesse ergänzen und daher nebeneinander existieren müssen. Ohne eine Diagnose können bestimmte Strategien im Chaos enden, zu Unsicherheiten führen oder sogar zu unrealistischen Erwartungen führen. Ohne einen einheitlichen Aktionsplan für Geschäftsmodelle verschwenden die Geschäftsprozesse oft Ressourcen wie Zeit, Aufwand und Investitionen. Ohne eine Leitlinie kann es sein, dass das Unternehmen die strategischen Ziele nicht erreicht.  Sie können an einem Führungslehrgang für digitale Transformation teilnehmen, um solche Strategien besser planen zu lernen.

17. Achten Sie darauf, zwei separate parallele Systeme zu unterhalten, wenn Sie mit digitaler Transformation experimentieren

Durch Experimentieren können Sie die digitale Transformationsstrategie weiter verbessern. Transparenz ist der Schlüssel zu einer effektiven digitalen Transformation. Alle Beteiligten müssen sich im Klaren sein, worum es geht. Verwenden Sie während des Experiments zur digitalen Transformation immer zwei getrennte ähnliche Systeme. Dies erhöht die Transparenz bei der Kommunikation von Fehlern oder Störungen im System für die Dauer des Experiments. 

Digitale Transformationsstrategien

Digitale Transformationsstrategien und was diese für Ihr Unternehmen bedeuten

Es kann sein, dass die digitale Transformation erst durch die digitale Transformation selbst ordentlich umgesetzt wird. Tatsächlich spielt die Technologie bei allen Fortschritten des Unternehmens eine große Rolle. Angesichts der Vorteile, welche die digitale Revolution den Unternehmen verspricht, sind das menschliche Denken und die menschlichen Fähigkeiten die wichtigste Basis.

Sowohl das Management als auch die Reaktion der Mitarbeiter und der Kunden tragen zum Wachstum der digitalen Innovationen bei. Letzendlich ist nicht nur die Technologie wichtig für unsere Arbeit, sondern die Strategie an sich. Wir müssen diesen Vorteil nutzen. Wir empfehlen dringend, dass Sie mehr über die digitale Geschäftstransformation lernen. Dazu können Sie sich beim IDM-Kurs für digitale Unternehmenstransformation anmelden und somit sicherstellen, dass Sie gut aufgestellt sind, um Ihr Unternehmen zum Erfolg zu führen.